Murmel-Motor

Das Prinzip der Stirlinmotoren fasziniert mich schon lange. Und die einfachste Möglichkeit solch eine Maschine zu realisieren ist der Murmelmotor. Also habe ich mir einen Bausatz besorgt um erste Erfahrungen zu sammeln. Ein angenehmer Nebeneffekt dabei ist, das man sich die einzelnen Komponenten nicht überall zusammensuchen muss.

Da mir der Grundaufbau des Bausatzes nicht besonders gefallen hat, habe ich diesen aus Aluminium-Vierkantprofilen neu aufgebaut und 2 Kugellager spendiert.

Und hier noch ein paar Daten der verwendeten Komponenten:

  • Reagenzglas: 16mm x 160mm (Innendurchmesser 14,5mm)
  • Murmeln: Glas, ca. 13mm Durchmesser
  • Silikonschlauch: Außendurchmesser 4mm, Innendurchmesser 2mm, Länge ca. 200mm
  • Glasspritze 5ml
  • Federstahlklammern
  • Schlauchverbinder
  • Gummistopfen mit Bohrung 2mm
  • Metallwolle als Dämpfer

Und zum Schluss noch ein kleines Video:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9B72of75E2s

 

Bei Fragen einfach melden.


Gruß Jürgen